Schlagwort-Archive: Demokratie

Sommerdinx 2017

Sommerdinx 2017

Termin: 30.07. – 06.08.2017

Alter: ab 16 Jahre

Ort: Großlohra (bei Nordhausen)

Preis: 95€/ 85€ für Falkenmitglieder

Auch dieses Jahr wollen wir eine Woche im Sommer gemeinsam verbringen. Wer mal Ruhe von der Familie braucht, sich was Besseres vorstellen kann, als im Sommer nur für Uni und Schule zu lernen und sich dazu erklären will, warum man das Unbehagen mit dieser Welt nicht los wird, ist bei uns genau richtig. Wir wollen Pause von den alltäglichen Zumutungen machen, praktisch in Selbstorganisation etwas Besseres als die Konkurrenz leben und uns theoretisch in Seminaren und Workshops darüber Gedanken machen, warum wir mit dieser Welt keinen Frieden schließen wollen.

 

Und so läuft‘s ab: Jeden Tag ausschlafen, dann ausgiebig brunchen. In den beiden anschließenden Workshopphasen gilt es dann, sich gemeinsam linke Theorie und Praxis aus allen relevanten Themengebieten anzueignen, bestehende Zustände zu analysieren, zu kritisieren und gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln. Es soll Workshops zu Antisemitismus und Feminismus geben, zu Selbstverteidigung und Kapitalismus und zu vielen anderen Themen. Wenn du selbst etwas anbieten möchtest oder zu einem Thema schon immer mal was erfahren wolltest, dann kannst du das in deiner Anmeldung dazuschreiben. Dazu kommt das Abendprogramm mit Vorträgen, Musik… Die einzige Voraussetzung ist, dass du Lust hast, dich einzubringen.

Zeltlager 2017

Falkenzeltlager 2017

Termin: 16.07. – 30.07.2017

Alter: 6 – 16 Jahre

Ort: Großlohra (bei Nordhausen)

Preis: 299€/ 280€ für Falkenmitglieder

Wenn ihr mit anderen Kindern und Jugendlichen aus Göttingen, Braunschweig und Wolfsburg und einem Team von vorfreudigen jungen und nicht mehr ganz so jungen Menschen zwei Wochen auf einem riesigen Zeltplatz mit viel Platz zum Toben, Spielen, Schwimmen, Ausprobieren, Organisieren, Abhängen und Faulenzen verbringen wollt, dann fahrt mit den Falken ins Zeltlager. In Zeltgruppen mit etwa 8 gleichaltrigen Menschen und zwei TeamerInnen organisieren wir uns selbstbestimmt bessere Ferien. Wir kümmern uns gemeinsam ums Essen für alle, überlegen uns Spiele und die Abendgestaltung, machen Lagerfeuer, fahren Kanu und schrubben die Klos und Duschen. Wir diskutieren, wie wir das Zeltlager gestalten wollen und machen es dann so, wie es für uns sein soll. Auf unserem Zeltlager geht es ganz viel darum, eigene und gemeinsame Bedürfnisse kennen zu lernen, zu äußern und sie gemeinsam mit anderen zu verwirklichen, denn bei den Falken entscheiden Kinder und Jugendliche, was und wie es gemacht wird. Und das heißt natürlich, dass auch viel Zeit bleibt um mit anderen netten Leuten zu quatschen und Quatsch zu machen. Unser Team bereitet sich gemeinsam intensiv auf das Zeltlager vor, denn Selbstorgansiation und hierarchiefreies Miteinander braucht eine gute Vorbereitung, um auf alle Bedürfnisse aller Teilnehmenden adäquat eingehen zu können.

Veranstaltungsreihe „Emanzipation durch Pädagogik“ startet am 20.10. in Göttingen

Emanzipation durch Pädagogik. Kritische Pädagogik in Theorie und Praxis

Was im Bereich von Bildung, Erziehung und sozialer Arbeit passiert, hat immer auch politische Auswirkungen, nicht zuletzt für die politische Linke. Man denke nur an die Auswirkungen, welche die Umstrukturierung der Bildungslandschaft durch Bolognaprozess auf Zeit und Lebensplanung politischer Aktivist*Innen hatte. Doch zu oft werden diese Auswirkungen für die Linke nicht ausreichend beachtet. Gleichzeitig hat, was in politischen Zusammenhängen passiert, hat immer auch eine pädagogische Dimension, die von den Beteiligten jedoch ebenso häufig ausgeblendet wird. Das fängt bei der Gruppendynamik beim wöchentlichen Plenum an, betrifft die Vermittlung politischer Inhalte an eine breite Öffentlichkeit ebenso wie Versuche antikapitalistischer Selbstorganisation und die damit einhergehenden Praxis- und Bewusstseinsveränderungen.
Die Überzeugung, dass Pädagogik und Politik zusammen verhandelt werden müssen, prägt Selbstverständnis der Falken. Als politischer Kinder- und Jugendverband wollen wir die Emanzipation junger Menschen mit einer politischen Pädagogik unterstützen. Unsere pädagogische Arbeit vermittelt einerseits ein Gefühl für die Veränderbarkeit gesellschaftlicher Verhältnisse, das durch Verhaltens- und Bewusstseinsänderungen von Teilnehmenden, aber auch von Teamenden, konkret erlebt werden kann, andererseits aber auch ein Verständnis für die Hartnäckigkeit der bestehenden Verhältnisse, die sich in die Verhaltens- und Denkweisen von Teilnehmenden als auch Teamenden eingeschrieben haben.
Zu einigen Bereichen, die damit zusammenhängen, werden wir in den kommenden Monaten Seminare und Fortbildungen anbieten. Wenn Dich die Bedeutung von Pädagogik für die Emanzipation des Menschen interessiert, bist Du hier genau richtig. Diese Veranstaltungsreihe ist für alle Interessierten offen. Du kannst gerne auch nur an einzelnen Veranstaltungen teilnehmen. Voranmeldungen wären schön, sind aber keine Voraussetzung zur Teilnahme. Die Veranstaltungsreihe wird im kommenden Frühjahr fortgesetzt. Die einzelnen Module können zudem als Bausteine zum Erwerb einer Juleica angerechnet werden. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

„Gruppe und Selbstorganisation“
20.10., 18 Uhr, Falkenraum im GUNZ, Geiststr. 2
http://falken-bs.de/veranstaltungen/gruppe-und-selbstorganisation/
https://www.facebook.com/events/485509164944625/

„Demokratie (nicht nur) mit Kindern- und Jugendlichen“
5.11., 18 Uhr, Falkenraum im GUNZ, Geiststr. 2
http://falken-bs.de/veranstaltungen/demokratie-nicht-nur-mit-kindern-und-jugendlichen/

„Emanzipatorische Bildungs- und Erziehungskonzepte“
19.11., 18 Uhr, Falkenraum im GUNZ, Geiststr. 2
http://falken-bs.de/veranstaltungen/emanzipatorische-bildungs-und-erziehungskonzepte/

„Grenzwahrnehmung und Sexualisierte Gewalt“
Dez., t.b.a., Falkenraum im GUNZ, Geiststr. 2

Die Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt.