Spendenkampagne für unsere neue Bildungsstätte gestartet

Spendet Genoss*innen!

Wir starten in die Finanzierungsphase für unsere Bildungsstätte in Bad Harzburg!

Spenden und Leih- und Schenkgemeinschaften über startnext.com/falken-bildungsstaette

Wir wollen eine Bildungsstätte für die Kinder- und Jugendarbeit unseres Verbandes und weiterer
Gruppierungen und Zusammenhänge errichten, um der Gestaltung und Ausprobieren von Utopien einen Raum zu geben.

Jetzt ist es fast so weit – der Kauf des Geländes für eine Falken Bildungsstätte steht fast vor der Tür.

Wir brauchen nur noch eines… Money! Money! Money!

Also: Spendet, Genoss*innen! Und teilt diesen Beitrag, bequatscht eure Eltern und alle, bei denen ihre sonst noch ein bisschen Geld für eine gute Sache vermutet.

Wir wollen nämlich allein für den Kauf des Grundstücks bis Ende Februar 2021 (also in den nächsten drei Monaten!) 200.000€ zusammen bekommen. Am besten sogar noch mehr, dann finanzieren wir die Neugestaltung gleich mit und brauchen später weniger Kredite. Dieser hohe Beitrag soll durch Spenden und Leih- und Schenkgemeinschaften zusammen kommen.

Dabei würden sich Menschen verpflichten, über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig monatlich zu spenden: Z.B. über fünf Jahre 50 € im Monat, dann bekommen wir 3000€ auf einen Schlag. Organisiert wird das über die GLS Bank und die Plattform startnext.com, die uns den gesamten Betrag dann im Voraus auszahlt, so dass wir schon mal loslegen können.

Spendet, Genoss*innen!

Als sozialistischer Kinder- und Jugendverband sind Selbst- und Mitbestimmung zentrale Aspekte unserer Identität. Das heißt auch: Das ganze Projekt Bildungsstätte wird durch junge ehrenamtliche Helfer*innen gestemmt. Gemeinsam entwerfen wir Pläne und Träume. Und alle packen wir mit an.


Ganz konkret sind unsere Ziele:
– Schaffung einer Bildungsstätte mit Platz für bis zu 40 Personen und eines Zeltplatzes für Ferienmaßnahmen für bis zu 100 Personen
– Gestaltung einer offenen, einladenden, schönen, nachhaltigen, umweltbewussten, solidarischen, veränderungsfreudigen und selbstgestalteten Umgebung für Seminare, Workshops, Zeltlager undBildungsangebote
– Demokratische Beteiligung und Erfahrung von gemeinsamer Wirkmächtigkeit bei der Arbeit am und Gestaltung des Geländes und der Häuser
– Lernen von handwerklichen und praktischen Fähigkeiten am Projekt
– Entwicklung von Projekten und Ideen auf und mit dem Gelände
– Schaffung von aktiven Jugendstrukturen vor Ort und Schaffung von Angeboten für Kinder und Jugendliche in Bad Harzburg
– Aktive Einbindung von Anwohner*innen durch Aktionen, Feste und Bildungsangebote
– Erprobung von alternativen Lebensmodellen und Erfahrung von Gegenwelt durch das Projekt selber und die vor Ort organisierten Zeltlager und Maßnahmen
– Schaffung eines Falken-Wohnprojekts nach dem Vorbild unserer Partnerorganisation Hashomer Hatzair

Spenden am besten direkt auf unser Konto, Schenkgemeinschaften nür über startnext.com auf https://startnext.com/falken-bildungsstaette

Wir bedanken uns für die Solidarität und sagen Freundschaft!

Nachdem die Nazikleinstpartei „Die Rechte“ für den 19.12.2020 vor den Räumen unseres Kinder- und Jugendverbands eine Kundgebung mit dem Titel „Kein frohes Fest für Volksverräter“ durchführen wollte, plante das „Bündnis gegen Rechts Braunschweig“ eine Solidaritätskundgebung.
Insgesamt nimmt die Bedrohungslage für uns als linker Kinder- und Jugendverband sowie für andere Organisationen und Individuen in Braunschweig zu. Extrem rechte Kundgebungen im Wochenrhythmus, Provokationen im Stadtraum, Nazi-Schmierereien an ausgewählten Gebäuden sind nicht nur die traurige Realität, sondern wird durch den freien Zugang der AfD zu Räumen in unserer Stadt befeuert.
Dass wir, die Sozialistische Jugend – Die Falken immer wieder von Rechten bedroht werden ist nichts Neues. In den letzten Jahren wurde ein Mitarbeiter von uns niedergeschlagen,  immer wieder tauchten Nazis vor der Tür userer Geschäftsstelle auf und bedrohten uns im Internet. Dazu kommen noch die zahlreichen Bedrohungen gegenüber Einzelpersonen aus unserem Umfeld. Vor ein paar Tagen, kurz nach der Ankündigung der Nazi-Kundgebung, wurden die Reifen unseres Bullis zerstochen – ein Zusammenhang lässt sich vermuten. 
Als Mitverantwortliche sehen wir, ähnlich wie das „Bündnis gegen Rechts BS“ die Stadtverwaltung. „Das Problem muss auch vom Rathaus angegangen werden! Von der Stadt muss es Signale der Unterstützung geben! Es braucht beispielsweise eine unabhängige Anlaufstelle für von Aggression und Gewalt Betroffene“ – so Auszüge aus der gestrigen Rede vom „Bündnis gegen Rechts BS“. 
Wir danken allen Teilnehmenden der Demonstration! 
Trotz der Kurzfristigkeit konnten wir rund 200 Teilnehmer*innen auf der gestrigen Solidaritätskundgebung zählen! Mit lauter Musik und Redebeiträgen konnten wir ein Zeichen setzen! Denn ein Angriff auf uns ist ein Angriff auf alle, alle die für eine gemeinsame offene Gesellschaft stehen und in dieser leben möchten! Überall wo Nazis versuchen ihren volksverhetzenden Ideologien einen Raum zu geben, werden wir da sein und sie blockieren!

WRG bleibt Antifa! 


Wir danken allen Genoss*innen,  die solidarisch an unserer Seite standen! 


Ein Spontandemonstration wurde mit der Begründung der zu hohen Spontanität abgelehnt. Das Verhalten der zuständigen Behörden und Polizist*innen wirft nicht nur hier Fragezeichen auf, sondern stellt sich auch im Folgendem als völlig absurd dar. Denn den Nazis wurden am Cyriaksring, am Löwenwall und am Hauptbahnhof ihre kleinen Kundgebungen gewährt, die die Nazis mit Weihachtsmützen und mit Chören mit  „Braunschweig Nazistadt“ gestalteten! Zusätzlich kamen die Nazis in den Genuss mit Polizeibegleitung vom Cyriaksring in einer Straßenbahn zum Hauptbahnhof eskortiert zu werden. Die Straßenbahn war zu diesem Zeitpunkt in gewöhnlicher Nutzung. Ein unzumutbarer Zustand für die Mitfahrenden und der*dem Straßenbahnfahrer*in. 
Wir danken allen Antifaschist*innen, die den Protest auf die Straße getragen haben! 


Freundschaft! 

Zeltlager 2020 – Bad Harzburg!

Liebe Interessierte, liebe alle*!

Wir haben dieses Jahr unser Konzept ein wenig umgestellt und an die gegebenen Umstände angepasst. D. h. unser Zeltlager wird anders stattfinden als sonst – aber es soll stattfinden!

Wir haben den Zeitraum verkürzt und es wird nun mehrere Zeltlager in Bad Harzburg geben. Das vom 25. – 29.07.2020 wird für Kids und Jugendliche von 12 – 16 Jahren sein.

Der zweite Zeitraum vom 29.07. – 02.08.2020 wird von 8 – 12 Jahren sein. Wenn Ihr Kind vom Alter dazwischen liegt, melden Sie sich gerne oder schätzen das selber ein (s. u.).

Noch einmal die Eckdaten:

Ort: Bad Harzburg 

Zeitraum: 25. Juli – 29. Juli: Rote Falken (12 – 16 Jahre)

29. Juli – 2. August: Falken (8 – 12 Jahre)

Je nach Anmeldestand zusätzlich: 2. August – 6. August und 6. August – 10. August

Kosten: Die Kosten werden bei ca. 100,00 € liegen. Wir werden aber noch einmal genau nachrechnen und aktualisieren. Feststeht: Die Teilnahme soll nicht am Preis scheitern! Melden Sie sich bei Fragen einfach.

Bei den Kindern, die 12 Jahre alt sind, bitten wir Sie um eine Selbsteinschätzung, ob Ihr Kind besser bei den Jüngeren oder den Älteren aufgehoben ist. Sollten Sie in den beiden erstgenannten Zeiträumen nicht können, Ihr Kind aber gerne zu einem der späteren anmelden wollen, lassen Sie es uns bitte wissen.